Aktuelles

25.05.2019

Stadtmeisterschaft 2019

19.05.2019

Platzreifekurs

14.05.2019

Hoffnungsvoller Start in die Golf-Liga-Saison

Hoffnungsvoller Start in die Golf-Liga-Saison

Das erste von fünf Liga-Turnieren der neuen Saison haben Lippstadts Golf-Herren erfolgreich hinter sich gebracht. Auf der heimischen Anlage erspielten sie bei gutem, jedoch windigem Wetter, mit vier Schlägen weniger, den Tagessieg vor den Freunden vom GC Unna-Fröndenberg. ( 3. GC Marienfeld, 4. GC Stahlberg, 5. GC Hamm). Vorsichtige Erinnerungen an die erfolgreiche Saison 2017, als die Mannschaft den Aufstieg in die Oberliga schaffte. Allerdings noch viel zu früh, und außerdem haben gerade Yann Louis Canelada und Lukas Wöhler die Mannschaft mit ihren Studienplätzen getauscht. Guter Nachwuchs musste also helfen, und den rekrutierten Dr. Andreas Friedrichs und Coach Björn Duda wieder aus eigenen Reihen. So konnte jetzt auch der erst 15jährige Jonathan Wilde erstmals mit einsteigen. Dr. Andreas Friedrichs (Hcp 4.0) spielte mit 78 nicht nur das beste Ergebnis seiner Lippstädter Mannschaft sondern auch das beste Ergebnis des Tages. Außerdem dabei: Ralf Sültrop (Hcp 5,2) 82, Niklas Hagemeier (Hcp 2,5) 82, Andreas Prüfling (Hcp 5,4) 82, Paul Klocke (Hcp 8,4) 84, Maximilian Waldeyer (Hcp 5,8) 85, Mathis Nübel (Hcp 6,1) 98 und Newcomer Jonathan Wilde (Hcp 12,7) 105 Schläge. Insgesamt überraschte das Lippstädter Team mit 5 Birdies.

Das zweite Turnier findet am 26. Mai beim GC Marienfeld statt.

03.05.2019

Save the Date

Sehr geehrte Mitglieder,

im nachstehendem Link befindet sich die Ausschreibung zum Charity-Turnier 2019.

Bitte klicken Sie hier um die Ausschreibung zu öffenen.

 

Machen SIe mit und melden Sie sich an. >>>

Ihr Team vom Golfclub Lippstadt e.V.

14.04.2019

Schenken Sie Golf zu Ostern

14.04.2019

Matchplay 2019

Matchplay – Wie geht das?

Es ging um die Frage der Vorgabenverteilung beim Matchplay, wenn die Spieler nach dem 18. Loch in die Verlängerung gehen müssen.

Zu Beginn des Spiels wird ja normalerweise die Differenz der beiden gegnerischen Spieler oder Teams ermittelt und je nach Clubregel meist mit ¾ gewichtet. Hat ein Spieler also Spielvorgabe 12 und der Gegner Spielvorgabe 24, dann ist die Differenz 12 bzw. bei ¾ Vorgabenreglung ist die Differenz 9.

Der schwächere Spieler bekommt nun also an den 9 schwersten Löchern einen Schlag vor. Konnte nach der regulären Runde – also nach 18 Löchern – kein Sieger ermittelt werden, wird normalerweise im „sudden death“ Verfahren weiter gespielt.

Hier stellt sich nun die Frage, ob der schwächere Spieler wieder an den schweren Löchern einen Schlag vor hat. Die Meinungen gehen hier oft auseinander. Manche Spieler meinen nun, dass die Vorgaben schon aufgebraucht waren und ohne weitere Vorgaben gespielt wird. Dies ist natürlich nicht richtig.

Der Grund ist, dass eine neue Runde gestartet wird. Deshalb muss auch die Vorgabenverteilung wieder genauso vorgenommen werden, wie in der ursprünglichen Runde. Ist in unserem Beispiel Bahn 1 eines der 9 schwersten Löcher, dann hat der Spieler mit der Spielvorgabe 24 auch an diesem Loch wieder einen Schlag vor.

 

Machen Sie mit – Melden Sie sich bitte bis zum 19.04.2019 durch Eintragung in die Meldeliste an der Driving Range an.

 

Ihr Team vom Golfclub Lippstadt

09.04.2019

Golfer gemeinsam stark auch beim Frühjahrsputz

Golfer gemeinsam stark auch beim Frühjahrsputz Golfer gemeinsam stark auch beim Frühjahrsputz Golfer gemeinsam stark auch beim Frühjahrsputz

Golfer gemeinsam stark auch beim Frühjahrsputz

LIPPSTADT. Wie sehr Lippstadts Golferinnen und Golfer ihre Sportanlagen lieben, das beweisen sie von Anfang an und jeweils zum Saisonbeginn mit einem freiwilligen „Putztag“. Das Management des Golfclub Lippstadt hatte zum Arbeitseinsatz aufgerufen. „Der Platz soll vor Ostern ‚glänzen‘. Dazu benötigen wir viele fleißige Hände. Die Greenkeeper können das allein neben ihrer normalen Arbeit nicht schaffen. Außerdem: Vier Sterne für einen Golfplatz sind eine Verpflichtung.“ So animierten Platzwart Peter Kurka und Präsident Norbert Loddenkemper zur Mithilfe. Nachdem der Golf-Nachwuchs bereits mit der Reinigung seiner Jugendhütte eine Vorlage geliefert hatte, folgten dem Aufruf zum Frühjahrsputz fast 30 Mitglieder. Alle bewaffnet mit den nötigen Gerätschaften, ging es unter der Leitung von Alfons Goedecke morgens an die Arbeit. Eine Gruppe reinigte die farbigen Markierungspfähle, -Kugeln und Abschlagstafeln, ein anderes Team reinigte die Gehölze, kappte Baumstümpfe oder befreite die Uferböschungen von Laub und Schilfresten.

Nach über fünf Stunden schweißtreibender Arbeit waren Rostbratwurst und kühle Getränke der verdiente Lohn auf der sonnigen WIESENHAUS - Terrasse.

08.04.2019

Platzpflege

Platzpflege

Achtung! Die Grüns werden aerifiziert.

Montag 08.04.2019 Course Gelb

Mittwoch 10.04.2019 Course Rot

Donnerstag 11.04.2019 Course Blau

Bitte beachten Sie die Schilder an den Abschlägen.

Unter Aerifizieren versteht man die Belüftung einer Rasenfläche. Mittels einer Maschine werden 5 bis 9 cm tiefe und 2 cm dicke Löcher in die Rasenfläche gestochen und diese nachträglich wieder mit Sand verfüllt. Der Stachel, mit denen die Löcher erzeugt werden, können hohl (Spoons) oder massiv sein. Durch den auch Stacheln genannten Vorgang wird die Rasenverdichtung aufgebrochen, es erfolgt ein Gasaustausch, somit wird das Bodenleben der aeroben Bakterien und das Rasenwachstum gefördert.

Schönes Spiel und herzliche Grüße

Ihr Golfclub Lippstadt e.V.

Der Platzwart

26.03.2019

Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung Jahreshauptversammlung

Golfclub setzt im Jubiläumsjahr Zeichen für die Zukunft

Die Jahreshauptversammlung des Golfclub Lippstadt e.V. wartete in seinem 25. Jahr mit einer Reihe neuer Informationen und Ideen auf.

Clubpräsident Norbert Loddenkemper öffnete nach seiner Begrüßung und der Ehrung der verstorbenen Mitglieder in gewohnt vertrautem Ton die Erwartungsbox seiner Mitgliederschar, die sich im Eventzelt am Wiesenhaus eingefunden hatte.

„Nach einem Jahr meiner Amtszeit kann man nicht alles auf den Kopf stellen. Wir wollen es auch weiterhin gemeinsam gut machen.“

In einer Zeit allgemeiner Mitglieder - Stagnation im internationalen Golfsport hieße es, wachsam zu bleiben und sich intensiver auf die Gewinnung neuer Mitglieder zu konzentrieren. Vor allem auch die Ansprache jüngerer Generationen dürfe nicht vernachlässigt werden. Dazu stellte Dr. Andreas Friedrichs das gerade begonnene Cross-Media-Projekt einer Studentengruppe vor, das Print- und Sozial-Media gelungen miteinander verbindet und in Wort und Bild vornehmlich auf eine „Vor 50-Gruppe“ zielt, ohne aber die nach oben offene Gruppe der Golfer darüber nicht zu vergessen.

Auf zeitnahe, transparente Informationen über Presse, Internet und Clubzeitschrift sei im Club bereits von den ersten Tagen an besonderer Wert gelegt worden.

Dann lobte Loddenkemper freiwillige Arbeitsgruppen, Platzausschuss, Beirat, Greenkeeper-Team, die PGA - Golfschule mit ihren beiden Trainern und alle übrigen, auch die, die sich ständig auch auf dem Gebiet des unverzichtbaren Sponsorings einbringen. „Wir hatten keine Langeweile.“

Spielführer Jürgen Klocke ließ noch einmal mit bunten Bildern alle sportlichen Aktivitäten lebendig werden und bedankte sich gleichzeitig bei Spiel- und Platzausschuss für die gute Zusammenarbeit. Man dürfe sich jetzt schon auf die Jubiläumswoche in der ersten Septemberwoche freuen.

Peter Kurka, in seiner Funktion als Platzwart, schilderte den augenblicklichen Zustand der Anlage und ihrer Verkehrsflächen, erläuterte die immensen Sturm- und Trockenschäden und berichtete, dass gerade mit der Anlage des zweiten Beregnungsabschnitts begonnen worden sei.

Niklas Hagemeier, der bisher jüngste Jugendwart des Clubs, blickte auf ein lebhaftes und erfolgreiches Jahr für seine Schützlinge zurück, das mit Feriencamp und dem Eltern-Kind-Turnier besondere Highlights bot.

Jörg Klocke, als Beiratsvorsitzender, bedankte sich bei seinem Vorstand für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit und Schatzmeister Markus Kahr bestätigte den Verantwortlichen eine gesunde und vorausschauende Haushaltsführung.

Nicht viel Neues gab es bei den Neuwahlen. Norbert Loddenkemper bleibt Präsident, Jürgen Klocke Spielführer, Niklas Hagemeier Jugendwart, Markus Kahr Schatzmeister, Peter Kurka Platzwart. Hartmut Ehrlich verlässt nach verdienten Jahren sein Amt als Schriftführer und Beiratsmitglied. Ihm folgt Dr. Andreas Friedrichs. Ebenso gab es einen Wechsel bei den Kassenprüfern: Für Marita Burmann und Holger Hefler engagieren sich jetzt Josef Engelmeier und Josef Klenner.

Bildtext:
Golfclub-Präsident Norbert Loddenkemper (links) bedankt sich im Namen des Vorstands und seiner Clubmitglieder bei Hartmut Ehrlich für dessen langjähriges Engagement in Vorstand und Beirat.

21.03.2019

Golfplatz

  123  weiter »
Aktuelles
Platzbelegung
Platzinformation

Deutsche Golfanlagenklassifizierung